Nichts ist teurer als Wissen – außer Unwissen.

John F. Kennedy

Sachkundiger für die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz nach IGVW SQ Q2

Die Teilnehmer sind nach Absolvieren des Lehrganges in der Lage, die Systemauswahl, den richtigen Einsatz, die richtige Verwendung von PSA gegen Absturz in der Veranstaltungstechnik und die entsprechenden unerlässlichen Rettungstechniken sicher auszuführen.

Sie werden befähigt, die vorgeschriebene jährliche Sachkundigenprüfung der PSA gegen Absturz durchzuführen.

Das Seminar beinhaltet auch die besonderen Erste Hilfe-Maßnahmen bei einem Hängetrauma und nach Stürzen.

Insbesondere sind speziell beim Hängetrauma die richtigen Maßnahmen unerlässlich, da die Standard-Vorgehensweisen bei Bewusstlosigkeit in diesem Falle zu schweren Schäden oder sogar zum Tode führen können.

Seminarinhalte

Theorie

  • Auswählen der notwendigen PSA und ihrer Bestandteile aufgrund von Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisung
  • Kennen der bestimmungsgemäßen Benutzung von PSA gegen Absturz
  • Kennen der Anforderungen an Aufbewahrung, Instandhaltung und Prüfung von PSA gegen Absturz
  • Kennen der physikalischen Grundlagen des Sturzes aus der Höhe
  • Beachten von Informationen zum orthostatischen Schock (Hängetrauma)
  • Verhalten bei Unfällen

Praxis

  • Auswählen, Einstellen und Anlegen der PSA
  • Durchführen der Sichtprüfung der PSA vor der Benutzung
  • Benutzen von PSA in verschiedenen Arbeitssituationen (insbesondere Arbeitsplatzpositionierung)
  • Beherrschen der arbeitstypischen Knoten für PSA
  • Sichern an vorgegebenen Ankerpunkten oder Auffangeinrichtungen
  • Beherrschen grundlegender Selbstrettungstechniken

Das Seminar kann auf den Sachkundigen für Veranstaltungsrigging SQQ 2 | Level 1 angerechnet werden.

 

Sachkundiger für die Verwendung von Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz

Voraussetzungen:

  • Keine Erfahrung in den Bereichen Klettern oder PSA notwendig
  • Zum Kurs ist die eigene Schutzausrüstung mitzubringen.
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G41 (Arbeiten mit Absturzgefahr)
  • Nachweise bitte nicht älter als 24 Monate!
  • Nicht angestellte Teilnehmer benötigen eine Unfallversicherung.

Dauer:

5 Tage inkl. Prüfung

Kosten:

765,00 Euro zzgl. MwSt. je Teilnehmer

Abschluss:

Sachkundezertifikat und Lichtbildausweis

(Es wird ein aktuelles Passfoto für den Ausweis benötigt.)

 

Das Seminar kann auf den Sachkundigen für Veranstaltungsrigging angerechnet werden.